Preise

Was Autoren ärgert, wird Sie als Kunden freuen. Texte sind vergleichsweise billig, vergleicht man die Stundensätze mit denen für einen Programmierer oder auch denen eines Handwerkers. Für Aufträge die nach Stunden abgerechnet werden, verlange ich 35,- Euro je voller Stunde. Das ist wenig im Vergleich zu anderen Branchen, als Texter liege ich damit im mittleren Preissegment und biete, so finde ich, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Üblich ist das Abrechnen nach Wörtern oder Zeilen. Tageszeitungen bezahlen traditionell nach Zeilen, bei anderen Medien ist die Abrechnung nach Wörtern üblich, so auch bei Beiträgen für das Internet. Der genaue Satz ist vom Aufwand abhängig. Zur Orientierung für Sie habe ich zu jeder Rubrik einen typischen Satz angegeben, den die Mehrzahl meiner Kunden in Rechnung gestellt bekommt. Er ist in der Tabelle mit Modalwert beschriftet, der Bezeichnung für den häufigsten Wert.

Preise in Cent je Wort: Von bis Modalwert
Nachrichten 3,0 5,0 3,5
Hintergrundberichte 3,5 9,0 4,5
Anbieter- und Produktvergleiche 4,0 9,0 4,5
Blogbeiträge 3,0 5,0 4,0
Pressemeldungen 4,0 7,0 4,5
Kundenanschreiben 4,0 10,0 6,0
Reden 7,0 20,0 12,0

Bis Ende 2016 fallen keine Mehrwertsteuern an! Ab 1.1.2017 wird eine Mehrwertsteuer in Höhe von 7,0 Prozent in Rechnung gestellt.

Weitere Tarifbesonderheiten:

  • Preiszuschlag für externes Korrektorat: 0,5 Cent je Wort
    Wenn Fehlerfreiheit wirklich wichtig ist, ist ein externes Korrektorat die beste Möglichkeit. Denn wer einen Text selbst verfasst hat, der liest leicht das, was dastehen sollte und nicht das, was dort wirklich steht. Wer ein externes Korrektorat wünscht, dem stelle ich einen Zuschlag von 0,5 Cent je Wort in Rechnung. Die übrigen Kosten trage ich selbst, da ich dann selbst weniger Zeit in die Korrektur stecken muss. Natürlich lese ich trotzdem jeden Text noch einmal durch, bevor ich ihn an den Korrektor gebe.
  • Termintreuevereinbarung: Natürlich sollte jeder Text zum vereinbarten Zeitpunkt fertig sein. Wenn Ihnen das aber nicht genug ist, können Sie auch eine Termintreuevereinbarung mit mir treffen. Die sieht vor, dass ich bei einer fristgerechten Lieferung aller Texte einen Zuschlag von 5,0 % berechnen darf. Er entfällt, wenn nur ein einziger Text erst nach dem vereinbarten Zeitpunkt geliefert wird. Ab einer Verzögerung von mehr als einem Tag zahlen Sie für die fehlenden Texte 5,0 % weniger, bei mehr als drei Tagen 10,0 % weniger und ab fünf Tagen 15,0 %. Natürlich sind im Einzelfall auch abweichende Regelungen mit einer geringeren oder höheren Strafzahlung denkbar.
  • Preisnachlass für gemeinnützige Organisationen: Gemeinnützige Organisationen und Behörden können einen Nachlass von bis zu 10,0 Prozent erhalten. Allerdings behalte ich mir das Recht vor, über die Unterstützungswürdigkeit selbst zu urteilen.

Interesse? Dann schreiben Sie mir hier.